Kooperation Valencia

Reise nach Valencia

18. bis 22. März 2014

Zweck der Reise war, Institutionen und Firmen mit der Partnerregion Valencia in Kontakt zu bringen bzw. diesen zu vertiefen. Die Organisatoren waren Frau Dr. Gundula Henkel (stellv. Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadt Magdeburg), Herr Jürgen Bodgahn (Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt des Landes), Herr Sven Fricke (Leiter des Unternehmerbüros von Barleben) und Prof. Dr. Carlos Melches (Summa e. V., Hochschule Magdeburg). Weitere TeilnehmerInnen waren Vertreter der Deutschen Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer Magdeburgs und der Firma Reposun, sowie Prof. Ziskale (Berlin). Das Programm wurde von der Stadt La Pobla de Vallbona gestaltet, Partnerstadt von Barleben, die zu einem Gegenbesuch einlud. Die Tage waren wenige aber intensiv. Wir genossen das Hochfest Valencias, die Fallas, zu Ehren des Stadtpatrons, des Heiligen Josefs.

Aus diesem Anlass konnten wir einen Stierkampf zu Pferd (Rejoneo), das Verbrennen der Figuren, die Handwerker zum Fest bauen, sowie die Darstellung in Prozession der eigenen Kinder bei der Mutter Gottes an der Kathedrale (katholischer Brauch und Höhepunkt der Fallas am Vorabend des Joseffestes vom 19. März). Am ersten Tag fand eine Besichtigung der Stadt sowie einer Rundfahrt u. a. durch die Albufera (Reisplantage von 80 Km. Länge und 14 Km. Breite am Meer entlang). Alle diese Anlässe führten zum besseren Kennen lernen der TeilnehmerInnen unter einander.

Der sonstige Verlauf erfolgte in La Pobla. Es fanden Vorstellungen von La Pobla und Magdeburg statt sowie Bewerbergespräche, Arbeitssitzungen zu den Themen Klima und Energie (Hauptthemen während dieser Tagung) statt.
Carlos Melches
26.3.14

 

home_abb_05
Siehe dazu auch  >>

 

home_abb_05
Hier ein Hinweis auf unsere Aktivitäten in der lokalen Presse. >>

 

DER_MARKT_LogoFür sieben junge Spanier hat jetzt ein zweites Leben begonnen – mit Hilfe der IHK Magdeburg und dem Programm MobiPro-EU. Ein ausführlicher Bericht darüber >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.