Aktivitäten tekom 2019

Die tekom-Jahrestagung 2019

Auch in diesem Jahr besuchten Lehrende und Studierende gemeinsam die tekom-Jahrestagung und die tekom-Messe im ICS Stuttgart. Vom 12. bis 14. November konnten sich die Studierenden (größtenteils aus dem fünften, aber auch aus dem ersten und siebenten Fachsemester) dort bei 140 Ausstellern über Zukunftschancen in den Bereichen Technische Dokumentation, Fachübersetzen und Projektmanagement informieren sowie mit den ausstellenden Firmen über eine mögliche Zusammenarbeit bei der bevorstehenden Bachelor-Arbeit sprechen. Auch in diesem Jahr wurden die Studierenden an einem Tag als Tagungshelfer auf dem Messegelände tätig und konnten somit den Ablauf einer solchen Messe und Tagung ein wenig kennenzulernen. Des Weiteren bot sich den Studierenden und den Lehrenden die Möglichkeit, an einigen der ca. 240 Fachvorträgen und Workshops teilzunehmen und sich somit weiterzubilden. Um den Studierenden auch Kontakt zu den Fachbesuchern der Tagung und Messe zu ermöglichen, organisierten die Lehrenden auch Gespräche zwischen diesen Besuchern und den Studierenden am Hochschulstand. Unter anderem hatten die Studierenden hier die Gelegenheit, die in Berlin ansässige Übersetzungsagentur Gemino kennenzulernen, bei der bereits vier Alumni unserer Hochschule nach ihrem Abschluss Arbeit gefunden haben. Der Schwerpunkt dieser Firma liegt auf der umfassenden Betreuung von Auftraggebern in den Bereichen Übersetzungsdienstleistungen, Versicherungen und Qualitätsmanagement. Gemino stellt auf der tekom jährlich neben dem Hochschulstand aus. Des Weiteren lernten die Studierenden die Sprachenfabrik GmbH aus Bielefeld kennen. Auch dies ist eine Übersetzungsagentur, die einige unserer Alumni nach dem Abschluss aufgenommen hat. Neben dem Kontakt zu Firmen und Fachbesuchern hatten die Studierenden außerdem die Möglichkeit, sich am Stand der Universitäten und Hochschulen über weiterführende Masterstudiengänge zu informieren. Auch hier konnten die Studierenden mit Professoren und Professorinnen der Universitäten sowie mit Masterstudierenden, die vorher an der Hochschule Magdeburg-Stendal studiert haben, in Kontakt treten. Die Studierenden nahmen die Exkursion zur tekom auch in diesem Jahr als überwiegend positive Erfahrung auf.